Skip to main content

Hunde in Berlin: Tipps zu Auslaufgebieten, Hundepensionen, Hundefrisören & mehr

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin! Du und Dein Hund lebt in Berlin oder wollt einen gemeinsamen Ausflug in die Großstadt machen? 

Na dann los! Hunde sind in Berlin sehr willkommen. Ganz ohne Regeln geht’s aber auch hier nicht. 

In diesem Artikel geben wir Dir wertvolle Tipps zu Auslaufgebieten, Hundepensionen, Hundefriseuren, Sightseeing mit Hund in Berlin, der Haltung und steuerlichen Anmeldung und vielem mehr. Ob Berlin mit Hund eine gute Idee ist, lässt sich pauschal nicht beantworten. Es liegt vielmehr daran, wie Du und Dein Hund so drauf sind. Du wirst es gleich herausfinden!

Hunde ein Berlin
Hunde ein Berlin

Ist Berlin eine hundefreundliche Stadt? 

Generell gilt Berlin als sehr hundefreundliche Stadt! In den Jahren 2011 und 2012 wurde die Hauptstadt sogar zur hundefreundlichsten Stadt Deutschlands gewählt. Die Frage ist allerdings wie die Worte “hundefreundlich” und “Großstadt” überhaupt zusammen passen. Wie in den meisten Städten herrscht also auch in Berlin im gesamten öffentlichen Raum Leinenzwang. Wo Dein Hund in Berlin frei herumlaufen darf, verraten wir Dir später noch!

Die Stadt legt großen Wert auf ein harmonisches Miteinander zwischen Hund und Mensch. Deshalb gibt es natürlich einige Gesetze und Vorschriften, die wir in diesem Text auch nochmal beleuchten werden. 

Fakt ist aber, dass in Berlin jede Menge große und kleine Hunde leben. Die Liste der beliebtesten Hunderassen in Berlin führt dabei übrigens der Mischling an! Wir finden es richtig cool, dass unsere Hauptstadt so weltoffen ist und das auch in Bezug auf unsere Vierbeiner! Dein Hund ist in Berlin auf jeden Fall willkommen und das spiegelt sich auch in vielen Unterkünften, Restaurants und Sehenswürdigkeiten wider.

Buch: Hundeshauptstadt Berlin

In seinem Buch „Hundeshauptstadt Berlin – Mit Hundeblick und Berliner Schnauze durch Berlin“ von 2013 bietet Lasse Walter einen humorvollen und unterhaltsamen Einblick in Berlins-Hundeszene mit vielen Tipps für Hundehalter zu Auslaufgebieten, Gesetzen und vielem mehr.

Aufgrund des Alters dieses Buches sind die enthaltenen Informationen natürlich nicht mehr ganz so aktuell. Daher finden Sie alle wichtigen Infos zum Thema „Hunde in Berlin“ in diesem Beitrag aktuell zusammengefasst.

Hundeauslauf in Berlin

Auch wenn viele Stadthunde das Leben an der Leine mittlerweile gewohnt sind, so wollen wir Hundehalter unseren Liebsten doch wenigstens ab und an erlauben, sich frei zu bewegen. Dafür gibt es in Berlin extra ausgewiesene Hundeauslaufflächen und Hundeparks. Sowohl in Berlin Mitte, als auch in fast allen anderen Stadtteilen und den umliegenden Wäldern, befinden sich gekennzeichnete Hundefreilaufflächen

Hier kommen einige Möglichkeiten für Dich und Deinen Hund, um in Berlin die Freiheit zu genießen:

  • Hundeauslaufgebiet am Humboldthain in Berlin Mitte
  • Hundeauslauf im Mauerpark
  • Hundeauslaufzone im Volkspark Hasenheide
  • Hundeauslauf im Volkspark Rehberge
  • Hundezone Wannsee-Düppel
  • Hundefreilaufgebiet auf dem Tempelhofer Feld
  • Hundefreilauffläche im Grunewald
  • Hundeauslaufgebiet Langer See
  • Hundeauslaufzone Volkspark Wilmersdorf
  • Hundezone Pichelswerder
  • Hundeauslaufgebiet im Volkspark Friedrichshain

Tipp: Wer auf der Suche nach einem professionellen Hundeausfürservice für Berlin Charlottenburg, Schöneberg, Wilmersdorf oder Schmargendorf ist, kann gerne mal bei Hauptstadthunde.de vorbei schauen!

Berlin gilt als hundefreundliche Stadt
Berlin gilt als hundefreundliche Stadt

Bademöglichkeiten für Hunde in Berlin und näherer Umgebung

Auch unsere Hunde lieben es, sich bei heißen Temperaturen im Wasser abzukühlen. Leider ist das auch in Berlin an den meisten offiziellen Badestellen verboten. Eine offizielle Bademöglichkeit für Hunde befindet sich im Hundeauslaufgebiet Grunewald. Wenn Du einen verträglichen und selbstbewussten Vierbeiner am Start hast, ist das durchaus eine Option für euch. Hunde, die nicht so Bock auf Artgenossen haben oder eher von der Partie “Ach Du Schreck, alles so gruselig hier!” sind, werden in der Hundezone Grunewald wohl eher überfordert sein. Hier tummeln sich nämlich recht viele Mensch-Hunde-Gespanne, vor allem wenn die Sonne lacht.

In anderen Hundeauslaufgebieten wie denen in Pichelswerder oder Wannsee-Düppel, gibt es auch Bademöglichkeiten. Offiziell erlaubt ist das Baden für Hunde hier nicht, wird aber größtenteils geduldet. 

Neben den offiziellen Hundeflächen gibt es in Berlin auch einige Seen mit ausgewiesenen Hundestränden. Das Nordufer am Schlachtensee freut sich über badende Hunde ebenso wie der Hundestrand am Rangsdorfer See. Auch die Auslaufzone am Langer See ist perfekt für einen Badeausflug mit Hund!

Tipp: Die Mecklenburgische Seenplatte ist ebenfalls eine sehr hundefreundliche Region und von Berlin gar nicht so weit entfernt!

Badestellen für Hunde in Berlin
Badestellen für Hunde in Berlin

Hundepensionen in Berlin 

Ganz gleich ob Du in Berlin wohnst oder einen gemeinsamen Urlaub mit Deinem Hund in der Metropole verbringst: Als Hundehalter sind wir gelegentlich darauf angewiesen, dass jemand auf Bello aufpasst. 

Ob für Dich und Dein Vorhaben eher ein Hundesitter oder eine Hundepension in Frage kommt, entscheidest natürlich Du. Die Möglichkeiten, um Deinen Hund in Berlin guten Gewissens unterzubringen sind vielfältig. Am besten machst Du Dir immer selbst ein Bild indem Du das jeweilige Hundehotel anrufst oder vor Ort mit den Betreibern sprichst. 

Viele Menschen haben viele unterschiedliche Vorstellungen von artgerechter Hundehaltung. Suche Dir sorgfältig aus, in welche Hundepension Du Dein Herz auf vier Beinen steckst. Hier kommen ein paar Optionen für Dich:

HundepensionStadtteilWissenswertes
Hundehotel Four DogsBerlin-Köpenick4-Sterne-Hundehotel, 24 Stunden besetzt, Hundegruppen mit max. 6 Hunden
AmicanisBerlin-WilmersdorfHundehotel und -tagesstätte, seit 2009 liebevolle, artgerechte und sichere Hundebetreuung
Hundepension Liane KramerBerlin-ReinickendorfPension mit Familienanschluss, Spaziergängen und Auslauffläche
belloberlini HundebetreuungBerlin Mitte-TiergartenHundetagesstätte und -pension, Rundum-Sorglos- Programm
Gerlach CoachingBerlin-KladowHundebetreuung und Training von Hundeprofis, 24/7 besetzt
DogsfunBerlin-FriedenauLittle Dogs only, Dog Walk, Hundekita und Hundepension inkl. Hol- und Bringservice
Kissen mit Hundemotiv
Werbung*

Hundefriseure in Berlin 

In Berlin treffen zwei augenscheinliche Kontraste aufeinander: Fashion and Dogs! Ja, die Metropole steckt voller bunter Menschen mit noch bunterer Kleidung, bunten Haaren und bunten Hunden. Moment. Bunte Hunde? Bitte nicht!

Ein Hundefriseur hat definitiv seine Daseinsberechtigung und ist entgegen der Vorstellung vieler Nicht-Hundehalter für einige Hunde sogar unbedingt notwendig! Ja, es gibt auch Menschen, die es übertreiben und das finden auch wir nicht gut. Professionelle Hundefriseure haben den Fokus auf dem Wohlergehen und der Lebensqualität des Hundes und nicht auf schrillen Farben und feschen Frisuren. Dass es in Berlin viele Hundefriseure gibt, ist also nicht nur der Verrücktheit der Großstadt geschuldet. Vielmehr liegt es an dem Fakt, dass sich in Berlin viele Menschen für Hunderassen entscheiden, die regelmäßig zum Bürsten, Trimmen und Scheren einen Termin im Hundesalon buchen müssen. 

Für Hunde wie den Bichon Frisée, den Yorkie, den West Highland White Terrier und viele andere Rassen bedeutet der Friseurbesuch definitiv eine höhere Lebensqualität! Warum das so ist, ist ein anderes, interessantes Thema.

Diese und weitere Hundefriseure möchten Deinem Hund in Berlin super gerne ans Fell:

  • Fellpflegerei Berlin
  • Hundesalon Grewatsch
  • Hundesalon Pfiffikuss
  • Sigrid’s Hundesalon Berlin Spandau
  • Hundesalon Maja & Dogs
  • Hundesalon NUR MUT
  • Hundesalon Steglitz
  • Evelyn’s Hundesalon
  • Hundesalon Pfötchen-Atelier
  • Hundesalon Fellchen-schön
  • Hundesalon King, Ralf Röpnack
  • Hundesalon Buffy
  • HUND & KATZE Tierpflege

Hundeläden in Berlin 

Die Lobby für luxuriöse, lustige, sinnvolle und auch fragwürdige Hundeartikel ist gigantisch. Selbstverständlich findet man auch in Berlin ausgefallene Hundeläden mit jeder Menge Goodies für Goswin, Goliath, Pepper, Ping-Pong oder die kleine Gucci.

Besondere Hundeläden in Berlin sind zum Beispiel:

Hauptstadthund: Die stinknormalen Futterhäuser dieser Welt haben so langsam ausgedient. Wer einmal in einem Hundeladen wie dem “Hauptstadthund” in Berlin war, wird von nun an nur noch Ausschau nach solch exklusiven Shops halten. Das Einkaufen für Bello macht hier gleich doppelt so viel Spaß! In diesem Hundeladen gibt es alles was der Bello braucht: Halsbänder, Leinen, Geschirre, Futter, Leckerlis, Spielzeuge und weiteres Hundezubehör. Der Shop befindet sich am Prenzlauer Berg.

Kiezhund: In Berlin-Mitte kaufen Hundefreunde ein, die auch bei Leckerchen und Hundefutter auf urban, umweltfreundlich und natürlich stehen. Hier findest Du neben gängigem Hundezubehör auch Spielzeuge aus gebrauchten Kletterseilen, kompostierbare Kotbeutel, Pflegeprodukte auf Naturbasis und hochwertige Öle und Nahrungsergänzungsmittel für Deinen Hund.

GORDI Berlin: Als Hundeladen und Tauleinen-Manufaktur hält GORDI Berlin ein breites Sortiment an Hundeleinen, Hundegeschirren und Halsbändern für Dich bereit. Dein individuelles Gassi-Equipment kannst Du Dir hier genau nach Deinen Wünschen anfertigen lassen und zwar in 100 % Handarbeit! Zusätzlich gibt es ein großes Angebot an natürlichen Kauartikeln und Leckerlis, BARF-Fleisch und mehr. Den hippen Hundeladen findest Du in Berlin Charlottenburg.

SONNENBERG Berlin: In Berlin Halensee befindet sich der Hundeshop SONNENBERG, das Kaufhaus für Hund und Katz. Hier findest Du 100 % natürliche und gesunde Leckereien für Deinen Hund, ausgewählte Leinen und Halsbänder, flauschige Betten und jede Menge Accessoires für Zwei- und Vierbeiner. 

Rund um Hund – Hundcouture: Ein kleiner aber feiner Hundeladen versteckt sich in Berlin in der Nähe des Rheingauviertels. Bei Hundcouture findest Du vor allem selbstgenähte Hundemäntel und praktische Taschen für gemeinsame Ausflüge. Oder vielleicht ein exklusives Halsband als Erinnerung an eure Zeit in Berlin?

Personalisierte Hundeschilder
Werbung*

Hundephysiotherapie in Berlin

Auch wenn es Deinem Hund in Berlin einmal schlecht gehen sollte, kannst Du Dir sicher sein, dass Du Hilfe findest! Neben vielen Tierärzten und -kliniken sowie Tierheilpraktikern, findest Du in Berlin auch viele erstklassige Hundephysiotherapeuten

Top 6 Hundephysiotherapeuten in Berlin

Wenn Du gerade auf der Suche nach Hundephysiotherapie in Berlin bist, schaue Dich in Ruhe um. Wir haben 6 Adressen für Dich rausgesucht, mit denen schon andere Hundehalter gute Erfahrungen gemacht haben.

HundephysiotherapeutAdresse
Run Dogs HundephysiotherapieSüdwestkorso 1, 12161 Berlin
Mobile Hundephysiotherapie “Berührung, die bewegt”Bergstraße 22, 15749 Mittenwalde (es handelt sich um eine mobile, standortunabhängige Therapie)
Physiocanem TierphysiotherapieNollendorfstraße 20, 10777 Berlin
Paw Power Tierphysio & -akupunkturGartenstraße 104, 10115 Berlin
Chirodogs – Physio für TiereBruno-Bauer-Str. 22, 12051 Berlin
Hundephysiotherapie PawlouTangermünder Straße, 12627 Berlin

Sightseeing mit Hund in Berlin – Unsere Top 5 für Dich

Bei vielen Sehenswürdigkeiten in Berlin bleibt Hunden der Eintritt leider verwehrt. Das bedeutet aber nicht, dass Du und Dein Hund in Berlin kein Sightseeing unternehmen könnt. Hundehalter wissen, dass einige Unternehmungen mit Hund nicht möglich sind oder sie ihren Plan ein wenig anpassen müssen. 

Damit Du und Dein Hund eine interessante und bereichernde Zeit in Berlin habt, schaut doch mal bei diesen Top 5 Sehenswürdigkeiten vorbei:

  1. Brandenburger Tor, Reichstagsgebäude und Siegessäule: Diese und weitere Sehenswürdigkeiten kannst Du in Berlin unter freiem Himmel genießen. Sie kosten Dich keinen Eintritt und Dein Hund muss nicht mit Dir in ein Gebäude. Outdoor-Sightseeing funktioniert in Berlin wunderbar!
  2. Mit Hund am Kurfürstendamm: Natürlich darf in Berlin ein Bummel über den berühmten Ku’damm nicht fehlen! Auch hier kannst Du Deinen Hund mit hinnehmen, wenn Du davon ausgehst, dass es ihn nicht maßlos überfordert. Vielleicht hast Du eine Shopping-Begleitung dabei, die mit Deinem Hund bei einem Cappuccino im Café wartet, während Du ein bisschen einkaufst?
  3. Zeig Deinem Hund den Wannsee, Pichelsee oder Plötzensee: Es gibt viele Seen in Berlin, an und auf denen Du und Dein Hund eine schöne Zeit verbringen könnt. Die Berliner Natur darfst Du mit Deinem Hund auch auf einer gemeinsamen Tretboot- oder Kanu -Tour erleben!
  4. Ein Ausflug mit Hund in den Tierpark: Der Tierpark Berlin befindet sich im Herzen der Stadt und beherbergt mehr als 8.000 Tiere. Hast Du einen aufgeschlossenen und neugierigen Hund an kurzer Leine, könnte ein Ausflug in den Tierpark Berlin genau die richtige Art von Sightseeing für euch sein.
  5. Hop-On Hop-Off Bus mit Hund in Berlin: Für das vollkommene Sightseeing-Programm kannst Du Dich in Berlin auch für einen der roten Hop-On Hop-Off Busse entscheiden. Dein Hund darf hier kostenlos mitfahren. Mittelgroße und große Hunde müssen auf der Fahrt allerdings einen Maulkorb tragen. Hier könnt ihr frei entscheiden, ob ihr zum Beispiel am Brandenburger Tor, dem Lustgarten, dem Gendarmenmarkt, der Berliner Mauer oder am Alexanderplatz aussteigt.
Walking Wild: Berlin mit Hund

24,00 €

Zuletzt aktualisiert am: 7. Dezember 2022 14:08
Details ansehen*
FRED & OTTO unterwegs rund um Berlin: Wanderführer für Hunde

13,50 €

Zuletzt aktualisiert am: 7. Dezember 2022 14:08
Details ansehen*

Noch eine Bitte: Die Großstadt kann für Deinen Hund auch schnell zu Stress und Überforderung führen, vor allem wenn er den Trubel nicht gewohnt ist. Bitte achte immer darauf, dass eure Unternehmungen zum Gemüt und Temperament Deines Hundes passen! Lege zwischendurch immer wieder Pausen ein und sorge dafür, dass auch Dein Hund eine schöne Zeit in Berlin hat.

Sehenswürdigkeiten in Berlin
Sehenswürdigkeiten in Berlin

Gesetze und Vorschriften für Hunde in Berlin

Wie in den meisten Städten herrschen auch in Berlin einige Regeln und Gesetze für Hundehalter. Darunter zum Beispiel die Leinenpflicht in allen öffentlichen Bereichen. Hunde dürfen in Berlin an einer maximal 1 Meter langen Leine geführt werden. Auf Grünflächen darf die Leine maximal 2 Meter lang sein. Völlig frei laufen darf Dein Hund ausschließlich auf extra ausgewiesenen Hundefreilaufflächen. Auf Kinderspielplätzen, einigen Grünanlagen und in vielen öffentlichen Gebäuden wie Museen oder Kirchen sind Hunde in Berlin verboten! 

Wichtig ist wie immer und überall, dass Du die Hinterlassenschaften Deines Hundes entfernst – egal wo Du mit Deinem Hund in Berlin spazieren gehst! Andernfalls kann Dich das bis zu 1.500 € Strafe kosten. 

Für Hunde, die auf einer sogenannten Rasseliste stehen, gilt außerdem eine Maulkorbpflicht. Bitte informiere Dich, ob auch die Rasse Deines Hundes in Berlin zu den (potentiell) gefährlichen Hunden zählt. Die Rasselisten handhabt jedes Bundesland für sich. Im öffentlichen Nahverkehr müssen alle Hunde, nicht nur die sogenannten “Kampfhunde”, einen Maulkorb tragen und an der Leine geführt werden. Kleine Hunde haben etwas mehr Freiheiten.

In Berlin, Hamburg, Niedersachsen, Thüringen, Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt ist eine Hundehaftpflichtversicherung Pflicht!

Rezeptbuch Hundekekse aus der Backmatte
Werbung*

Hund anmelden in Berlin 

Du lebst in Berlin und bist auf den Hund gekommen? Ja dann erst einmal herzlichen Glückwunsch! Nun musst Du Deinen Hund nur noch anmelden, damit er sich nicht illegal in der Hauptstadt aufhält und ihr eventuell irgendwann Schwierigkeiten bekommt. Wie das geht und welche Voraussetzungen Du und Dein Hund erfüllen müsst, erklären wir Dir jetzt.

  • Melde Deinen Hund in Berlin beim Finanzamt an: Das kannst Du sowohl persönlich als auch online, per Fax oder per Post machen. Du erhältst daraufhin eine Steuermarke vom Finanzamt und Deinen Hundesteuerbescheid. Die Anmeldung sollte innerhalb eines Monats stattfinden, nachdem Du Deinen Hund adoptiert oder ihr nach Berlin gezogen seid. Das ganze ist genauso einfach wie es sich anhört!
  • Anmeldung im zentralen Hunderegister Berlin: Seit dem 01.01.2022 ist es Pflicht, einen in Berlin lebenden Hund im zentralen Hunderegister anzumelden. Jedes Bundesland führt ein eigenes Register.
  • Schließe eine Hundehaftpflichtversicherung ab: In den meisten deutschen Bundesländern ist es Pflicht, für seinen Hund eine Hundehaftpflichtversicherung abzuschließen. So auch in Berlin. Einen Anbieter kannst Du Dir natürlich selbst aussuchen.
  • Musst Du auch zum Ordnungsamt? Das kommt darauf an, welche Art von Hund Du hältst. Hunderassen wie der Bullterrier, der American Staffordshire Terrier und viele weitere Rassen, stehen in Berlin auf der Rasseliste. Diese Hunde müssen zusätzlich auch beim Ordnungsamt angemeldet werden. Die Haltung von gefährlichen oder potenziell gefährlichen Hunden ist mit einigen Auflagen und Kosten verbunden, die Du mit einem Chihuahua oder Mops nicht hast.
Kurs Hundeerziehung
Werbung*

Voraussetzungen zur Anmeldung Deines Hundes in Berlin

Die einzige Voraussetzung, um Deinen Hund in Berlin anzumelden ist, dass er Dir gehört. Herauszufinden, ob Dein Hund steuerbefreit ist (z. B. Blindenführhunde) oder zusätzlich beim Ordnungsamt gemeldet werden muss (Hunde auf der Berliner Rasseliste), liegt in Deiner Verantwortung.

Fazit: Ist Berlin für Hundehalter empfehlenswert?

Unsere Antwort lautet: Jain. Es kommt immer darauf an, was Du willst und welchen Charakter Du an der Leine führst. Mit Sicherheit gibt es Ausflüge oder Wohnorte, die Deinem Hund besser gefallen als Berlin. Welcher Hund bevorzugt nicht weite Wiesen und verwunschene Wälder? Aber auch das kannst Du in Berlin finden! 

Du kannst Deinen Aufenthalt mit Hund in Berlin auf jeden Fall hundefreundlich gestalten, das gibt die Großstadt definitiv her! Trotzdem ist nicht jeder Hund für das Stadtleben in einer Wohnung oder einen City-Trip mit Sightseeing-Tour geeignet. Bitte überlege genau, ob Du Deinem Hund damit einen Gefallen tust oder Dir besser eine Alternative überlegst.


Ähnliche Beiträge