Skip to main content

Halsband oder Geschirr – Was eignet sich wann am besten?

Halsband oder GeschirrOb ein Halsband oder ein Hundegeschirr für Hunde besser ist, ist eine heiß diskutierte Frage.

Beide, sowohl das Halsband, als auch das Geschirr haben ihre Vor- und Nachteile.

In diesem Beitrag zeigen wir Dir in welchen Situationen sich die Verwendung eines Hundehalsbandes anbietet und in welchen Situationen Du lieber auf ein Hundegeschirr zurückgreifen solltest.

Halsband oder Hundegeschirr – Vorteile und Nachteile

Sowohl ein Hundehalsband als auch ein Hundegeschirr dienen dazu eine Hundeleine am Hund zu befestigen, um den Hund zu führen und zu kontrollieren. Ob sich für Deinen Hund eher ein Halsband oder ein Geschirr eignet kommt sowohl auf seinen Charakter an, als auch auf die jeweilige Situation.

Halsbänder

Hundehalsband oder HundegeschirrHalsbänder gibt es in den verschiedensten Materialen und in den verschiedensten Formen, Farben und Ausführungen. Wie Du ein passendes Halsband für Deinen Hund auswählst, findest Du auf unserer Hundehalsband-Seite.

Vorteile von Halsbändern:

  • sind leicht anzulegen
  • Dein Hund wird in seiner Bewegung kaum bis gar nicht eingeschränkt
  • sehen schick aus
  • ermöglichen eine gezielte Kontrolle des Hundes
  • sind günstiger als ein gleichwertiges Hundegeschirr
  • das richtige Modell für Deinen Hund zu finden und anzupassen, ist leichter als bei Geschirren

Nachteile von Halsbändern:

  • Zug an der Leine wirkt nur auf eine geringe Auflagefläche
  • kann durch Zug an der Leine auf empfindliche Organe wie die Schilddrüse und den Kehlkopf drücken
  • kann Schäden im Bereich der Halswirbelsäule, des Rückenmarks und den Nerven verursachen
  • eignen sich nur für leinenführige Hunde, ohne ausgeprägten Fluchtinstinkt
  • manche Hunde können sich relativ leicht daraus befreien
  • ein schlecht passendes Halsband kann durch Schmerz leicht Leinenaggression hervorrufen
  • eigenen sich nicht für die Verwendung bei der Zugarbeit oder mit einer Schleppleine

Hundegeschirre

Hundegeschirr oder HalsbandGeschirre gibt es ebenfalls aus den verschiedensten Materialen und in den verschiedensten Formen, Farben und Ausführungen. Wie Du ein passendes Geschirr für Deinen Hund auswählst, findest Du auf unserer Hundegeschirr-Seite.

Vorteile von Geschirren

  • verteilen den Druck, der durch Zug an der Leine entsteht, auf eine größere Auflagefläche
  • verteilen den Druck auf unempfindlichere Körperteile (Brust des Hundes) und entlasten so den Hals
  • eigenen sich auch für Hunde, die öfter in die Leine springen oder sich erschrecken
  • auch für Hunde die noch nicht leinenführig sind geeignet
  • es gibt spezielle Sicherheitsgeschirre aus denen sich Hunde nur sehr schwer befreien können
  • eigenen sich für die Verwendung mit einer Schleppleine
  • optimal geeignet bei der Zugarbeit

Nachteile von Geschirren

  • schwerer anzulegen als Halsbänder
  • Hund wird in seinen Bewegungen eingeschränkt, auch beim Freilauf
  • ein Geschirr muss wirklich gut passen, damit es den Hund nicht behindert, scheuert oder verletzt
  • ermöglichen eine unpräzisere Kontrolle des Hundes als Halsbänder
  • sind teurer als Halsbänder
  • das passende Modell für Deinen Hund zu finden, ist schwerer als bei Halsbändern

Halsband oder Hundegeschirr – Was eignet wann und für welchen Hund?

Hat Dein Hund gelernt an lockerer Leine zu laufen und lässt sich gut kontrollieren ist es sinnvoll ein Halsband zu verwenden, dieses schränkt Deinen Hund nämlich am wenigsten ein. Halsbänder eignen sich dann sowohl fürs normale Gassigehen, als auch zum Hundetraining.

Ist Dein Hund allerdings eher unruhig, noch sehr jung, sehr temperamentvoll, erschreckt sich leicht, oder hat noch nicht gelernt ruhig an der Leine zu laufen, eignet sich eher die Verwendung eines Hundegeschirrs zum normalen Gassigehen.

Zieht der Hund (oder der Besitzer) nämlich dauerhaft oder ruckartig an der Hundeleine, wirken starke Kräfte auf den Hundekörper ein. Diese Kräfte werden bei der Verwendung eines (gut sitzenden) Geschirrs natürlich auf eine größere Fläche verteilt, als bei einem Halsband.

Ständiger Zug auf dem Halsband ist für Deinen Hund auf jeden Fall schmerzhaft und kann durch Schädigung empfindlicher Organe im Halsbereich und natürlich auch der Halswirbelsäule gesundheitschädlich für Deinen Hund sein.

Vor allem zum gezielten Training (z.B. für die Leinenführigkeit) auf dem Hundeplatz eignet sich ein Halsband besser als ein Geschirr. Es ermöglicht nämlich eine genauere Kontrolle des Hundes, da am Halsband die Hundeleine weiter vorne am Hund befestigt ist, als beim Geschirr. Mit einem Halsband kannst Du Deinen Hund deutlich besser lenken, als am Geschirr. Auch große schwere Hunde, oder Hunde bei denen die Hals- und Brustmuskulatur besonders stark ausgeprägt sind, lassen sich dank verkürzter Hebelwirkung am Halsband leichter unter Kontrolle bringen als an einem Geschirr.

Für die Arbeit an der Schleppleine muss aber unbedingt ein Geschirr verwendet werden. Würde Dein Hund in schnellem Tempo rennen und Du stoppst ihn mit der Schleppleine, könnte er sich am Hundehalsband verletzen oder sogar strangulieren. Natürlich eignen sich Halsbänder auch nicht für die Zugarbeit.

Hund mit Hundegeschirr und Hund mit HalsbandAber auch Geschirre können sich negativ auf die Gesundheit Deines Hundes auswirken. Hundegeschirre schränken nämlich oft die Bewegung der Vorderbeine und des Schulterblatts des Hundes ein. Außerdem sitzen viele Geschirre viel zu nah am Vorderbein (in der Achsel des Hundes) und scheuern dort. Dies verursacht zusätzlich oft eine unnatürliche Haltung des Ellbogens.

Insgesamt schlecht angepasste Geschirre sitzen oft zu locker und hängen schief am Hund, was ebenfalls zu einer unnatürlichen Haltung Deines Hundes führen kann. Beim Kauf eines Geschirrs musst Du also unbedingt genau auf die Passform achten, gerade weil ein Geschirr im Gegensatz zu einem Halsband Deinen Hund auch beim Freilauf behindern oder stören kann kann.

Es lässt sich also nicht pauschal sagen, dass Geschirre oder Halsbänder besser sind – Es kommt immer auf den Hund, den Verwendungszweck und vor allem die Passform der Ausstattung an.

Ausnahme: Für Hunderassen mit Beeinträchtigung der Atmung (z.B. durch Krankheit oder besonders kurze Nasen beispielsweise beim Mops) eignen sich eher Hundegeschirre als Halsbänder. Ein Halsband könnte die Atmung hier zusätzlich einengen.

 

Gefällt Dir unser Beitrag? Dann teile ihn doch mit Deinen Freunden:


Ähnliche Beiträge