Skip to main content

Hundetorte Rezepte – Tolle Torten für Hunde

Dein Vierbeiner hat Geburtstag und Du möchtest ihm eine Geburtstagstorte für Hunde machen? Oder kochst und backst Du einfach gerne und möchtest Deinen Hund einfach so mit einer Torte für Hunde verwöhnen? Dann bist Du bei uns genau richtig. In diesem Beitrag findest Du drei tolle Rezepte für Hundetorten.

Welche Zutaten eignen sich für eine Hundetorte?

Ein Hund gilt als der beste Freund des Menschen. Für viele Hundebesitzer sind Hunde aber noch viel mehr – nämlich Familienmitglieder auf vier Pfoten. Kein Wunder also, dass viele Hundebesitzer ihren geliebten Vierbeiner gerne mit selbstgemachten Leckereien wie Hundekeksen, Gummibärchen, Leberwurst, oder auch Hundetorten verwöhnen möchten. Immer häufiger wird auch der Geburtstag des Vierbeiners – wie es sich für ein Familienmitglied gehört – mit einer Geburtstagstorte für Hunde feiern.

Hund Torte

Hierbei ist es sehr wichtig Zutaten zu verwenden, die sich für Hunde eignen. Eine Torte für Menschen, mit viel Zucker, Schokolade und künstlichen Farbstoffen, ist für Hunde ungesund und teilweise sogar gesundheitsschädlich.

Auch solltest Du bei Hunden bei der Geschmacksrichtung umdenken. Satt süße Torten, sind für Hunde eher pikante Torten geeignet.

Geburtstagstorte Hund

Für die Zubereitung einer Torte für den Hund eigenen sich unter anderem folgende Zutaten:

  • Fleisch und Innereien
  • Fisch
  • Leberwurst
  • Milchprodukte (z. B. Frischkäse, Hüttenkäse, Parmesan, Gouda, Buttermilch)
  • Gemüse (z. B. Karotten, Rote Beete, Spinat)
  • Gekochte Kartoffeln
  • Mehl (z. B. Kokosmehl, Buchweizenmehl, Kartoffelmehl, Maismehl, Reismehl)
  • Öle (z. B. Sonnenblumenöl, Rapsöl, Fischöl, Leinöl)
  • Kräuter (z. B. Petersilie, Basilikum, Minze)
  • Obst (z. B. Äpfel, Beeren, Banane)
  • Eier
  • Gelatine oder Agar Agar

Unbedingt verzichten solltest Du bei der Herstellung von Hundetorten auf für Hunde ungesunde und giftige Zutaten. Dazu gehören beispielsweise Zucker, Süßstoffe, Gewürze, Backpulver, künstliche Farb- und Konservierungsstoffe, Schokolade, Kakaopulver, Kaffee, rohe Kartoffeln, Trauben, Rosinen, Knoblauch, Lauch, Zwiebeln und Avocados.

Falls Dein Hund unter Unverträglichkeiten oder Allergien leidet, solltest Du das bei der Hundetorte natürlich auch berücksichtigen. Viele Milchprodukte sind mittlerweile auch Laktosefrei erhältlich. Du kannst aber auch auf Pflanzenmilchprodukte (aus Kokos- oder Sojamilch) zurückgreifen. Ein Ei lässt sich leicht ersetzen, beispielsweise durch 75g Apfelmus oder eine halbe reife Banane.

Die besten Rezepte für Hundetorten

Im folgenden Abschnitt findest Du drei tolle Torten-Rezepte für Deinen Hund.

Tipp: Falls Du Deinem Hund jeweils die ganze Torte auf einmal füttern möchtest, solltest Du je nach Größe des Hundes dafür mindestens eine Mahlzeit an diesem Tag streichen. Die Hundetorten sind doch sehr kalorienreich und die schlanke Linie Deines Hundes soll natürlich nicht gefährdet werden. Gerade für kleinere Hunde ist es sinnvoll die Torten nur Stückweise zu verfüttern. Der Rest kann im Kühlschrank gelagert werden.

Leberwurst-Torte für Hunde

Zutaten für den Teig:

  • 350g Mehl (z.B. 250g Kartoffelmehl und 100g Buchweizenmehl)
  • 75g (selbstgemachte) Leberwurst für Hunde
  • 125g Karotten (kann durch Babynahrung Karotte ersetzt werden)
  • 3 Eier
  • 3 Esslöffel Sonnenblumenöl
  • 20-60 ml Karottensaft (oder das Kochwasser der Karotten)

Zutaten für die Creme:

  • 100g (selbstgemachte) Leberwurst
  • 2-3 Esslöffel (ggf. laktosefreien) Joghurt

Zubereitung:

Die Karotten (ungeschält) etwa 15 min in Wasser kochen, bis sie weich sind. Danach das Wasser abgießen und die Karotten pürieren. Alle Zutaten in einer Schüssel zu einem zähflüssigen Teig verarbeiten. Nur so viel Saft hinzugeben, dass der Teig nicht zu flüssig wird. Den Teig in eine eingefettete 26er Springform geben und bei 150 Grad Umluft etwa 30 Minuten backen.

Den fertigen Teig aus der Form nehmen und abkühlen lassen. Danach drei verschiedengroße runde Formen nutzen, um mit Hilfe eines Messers drei Etagen der Torte auszuschneiden. Wir haben einen Unterteller, eine große Tasse und ein Wasserglas hierfür verwendet (Du kannst den Teig natürlich falls vorhanden auch gleich in 3 verschiedenen runden Formen backen).

Die Leberwurst mit dem Joghurt vermengen, damit sie streichbar wird. Die Mischung darf nicht zu flüssig sein, damit sie auf der Torte hält.

Den größten Boden auf einen Teller geben und dünn mit der Leberwurstpaste bestreichen. Den zweitgrößten Boden auf den ersten legen und ebenfalls mit Leberwurst bestreichen. Genau so mit dem kleinsten Boden vorgehen.

Die fertige Torte kannst Du zum Beispiel mit (selbstgemachten) kleinen Hundeleckerlies, Früchten und Kräuter verzieren.

Hunde Leberwurst Torte

Schnelle Nassfutter-Hundetorte ohne Backen

Zutaten:

  • 1 Dose Nassfutter (400g, aus reinem Fleisch, z. B. Rind, Huhn)
  • 150g Ziegenkäse
  • 3-4 Esslöffel Karottensaft
  • Gurke und Kräuter zum Verzieren

Zubereitung:

Die Nassfutterdose oben öffnen und mit der offenen Seite nach unten auf eine Teller stellen. Den Boden der Nassfutterdose mit Hilfe eines Dosenöffners entfernen. Mit einem Messer vorsichtig das Futter vorsichtig vom Rand der Dose lösen. Das Nassfutter muss seine Form behalten.

Den Ziegenfrischkäse mit dem Karottensaft in eine Schüssel geben und gut verrühren. Es soll eine gut streichbare Masse entstehen, die nicht zu flüssig ist. Danach das Nassfutter oben und an der Seite mit der Frischkäsemischung bestreichen.

Gurke in dünne Scheiben schneiden und die Torte mit den Gurkenscheiben und den Kräutern verzieren.

Für einen größeren Hund, kannst Du das Rezept auf eine große Nassfutterdose anpassen. Für einen kleineren Hund natürlich auch auf eine kleinere Dose.

Tipp: Falls Du eine rosa Hundetorte bevorzugst, kannst Du den Karottensaft durch Rote-Beete-Saft oder pürierte Heidelbeeren ersetzen. Als Garnitur kannst Du dann zum Beispiel auf Himbeeren und Heidelbeeren zurückgreifen.

Hackfleisch-Torte für Hunde

Zutaten für den Teig:

  • 500 Gramm Hackfleisch
  • 1 Ei
  • 2 geraspelte Karotten
  • etwa 50g Kartoffelmehl

Zutaten für die Creme:

  • 200g körniger Frischkäse (Hüttenkäse)

Die Zutaten für den Teig in einer Schüssel vermischen und in eine kleine Backform (zum Beispiel in eine Herzform) füllen. Ne nach Größe der Backform dauert es etwa 30-45 min, bis der Teig bei 180 Grad fertig gebacken ist.

Die abgekühlte Torte mit körnigem Frischkäse bestreichen und nach Belieben dekorieren. Hierfür eigen sich zum Beispiel Würstchen, Hundeleckerlies, Gurkenscheiben, Karottenscheiben, Beeren, Apfelstücke etc.

Der körnige Frischkäse kann auch durch Zugabe von natürlichen Farbstoffen eingefärbt werden (siehe unten).

Zubereitung:

Bunte Hundetorten – Torte für Hunde einfärben

Du möchtest bunte Hundetorten herstellen? Kein Problem. Auf künstliche Farbstoffe solltest Du bei Torten für Hunde allerdings verzichten, diese sind nicht gesund für Deinen Vierbeiner.

Du kannst aber problemlos auf natürliche Farbstoffe wie Kurkuma, Spinat (Pulver), Rote Beete (Saft oder Pulver), Spirulina Pulver, Karottensaft, pürierte Beeren, Beerenpulver etc. zurückgreifen.

Falls Du Teig einfärben möchtest, der danach gebacken werden soll, solltest Du diesen nicht höher als maximal 150 Grad erhitzen, da der Teig ansonsten oft die Farbe verliert.

Falls es Dir doch zu viel Arbeit ist, eineTorte für Deinen Hund selber zu machen, kannst Du Hundetorten auch fertig kaufen:

Weitere Rezepte für Hunde

Du bist auf der Suche nach weiteren tollen Rezepten für Hunde? Wir haben hier noch einige weitere kostenlose Rezepte für Dich: HundekekseKong füllen, Gummibärchen für Hunde, Leberwurst für Hunde, Hunde-Smoothies.

Hundetorte Leberwurst

 

Gefällt Dir unser Beitrag? Dann teile ihn doch mit Deinen Freunden:


Ähnliche Beiträge