Skip to main content

Rescue Tropfen für Hunde

Manchmal stellt das Leben uns vor ungeahnte Herausforderungen. Auch unsere Hunde stehen immer mal wieder vor scheinbar unüberwindbaren Hürden. Vor allem dann, wenn die Angst einen an Ort und Stelle hält anstatt dass der Mut einen beflügelt. Alltägliche Herausforderungen wie der Kaffee-Besuch am Nachmittag oder die Autofahrt zum Lieblings-Badesee sorgen bei Dir und Deinem Vierbeiner regelmäßig für blanke Nerven? Zuckt Dein Hundi bei jedem knacken und knistern zusammen oder verkrümelt sich in der hintersten Ecke Deiner Wohnung wenn Du staubsaugst? Dann könnten Bachblüten oder auch Rescue Tropfen für Hunde zu eurem Unterstützer werden. Was es mit den Rescue Tropfen für Hunde auf sich hat und ob sie vielleicht auch Deinem Hund helfen können, erfährst Du in diesem Artikel.

Was sind Rescue Tropfen für Hunde? 

Bachblüten Rescue Tropfen für Hunde sind eine spezielle Mischung aus fünf verschiedenen Bachblüten. Erfunden hat die natürliche Wunderwaffe ein kluger Homöopath namens Edward Bach. Trotzdem sind die Bachblüten kein homöopathisches Mittel. Sie werden nicht potenziert sondern behalten in reiner Tropfenform zu 100 % ihre Wirkung und Kraft. Rescue Tropfen wirken in akuten Stresssituationen beruhigend und helfen Deinem Hund zurück in seine innere Mitte zu gelangen – oder gar nicht erst die Nerven zu verlieren. Gerade auf Reisen, beim Autofahren oder in ungewohnten Situationen sind die Notfalltropfen ein sicherer Begleiter. 

Rescue Tropfen Hund
Rescue Tropfen für Hunde

Was ist in den Rescue Tropfen für Hunde enthalten?

Eine ausgeklügelte Mischung aus fünf natürlichen Zutaten. Die Notfalltropfen für Hunde enthalten:

  • Kirschpflaume – Blüte der Gelassenheit und Offenheit
  • Gelbes Sonnenröschen – Blüte der Eskalation, die Panikblüte
  • Drüsiges Springkraut– Blüte der Zeit, Geduld und Sanftmut
  • Dolden-Milchstern – Blüte des Trosts, der Reorientierung und des Schocks
  • Gewöhnliche WaldrebeBlüte der Realität, die Tagträumer- und Idealismusblüte

Wie wirken die Rescue Tropfen beim Hund?

Die Tropfen entfalten ihre Wirkung ziemlich schnell. Es kommt darauf an, ob Du Deinen Hund über einen längeren Zeitraum mit Bachblüten behandelst oder wirklich nur die Notfalltropfen im Visier hast. Die Rescue Tropfen eignen sich vor allem für akute Not- und Stresssituationen, da sie aufgrund ihrer Mischung sehr schnell helfen.

Hat Dein Hund panische Angst vor Gewitter? 

Sobald Du merkst, dass sich Donner und Blitz am Himmel zusammenbrauen, kannst Du Deinen Hund mit den Bachblüten unterstützen, um die angsteinflößende Situation entspannter durchzustehen. Die Notfalltropfen wirken beruhigend auf Deinen Hund. 

Ist Dein Hund traumatisiert?

Vielleicht hast Du gerade einen Hund aus dem Ausland oder dem Tierheim bei Dir aufgenommen (Juhuuu!) und er hat ein großes Päckchen aus der Vergangenheit zu tragen. Was auch immer dem kleinen Fellknäuel passiert ist, Bachblüten können ihm bei Traumata und Angstzuständen helfen. 

Rescue Tropfen Hund: Anwendung & Dosierung

Die Rescue Tropfen für Hunde kommen in kleinen Fläschchen mit gläserner Pipette. Die Anwendung und Dosierung der Tropfen ist einfach. Du solltest aber unbedingt darauf achten, dass Dein Hund die Pipette nicht zerbeisst, wenn Du ihm die Bachblüten direkt ins Maul träufelst. Ist Dir das zu unsicher, kannst Du sie auch auf ein Leckerchen tropfen, das wird Dein Hund mit Sicherheit gerne nehmen. In akuten Angstsituationen verweigern die meisten Hunde jedoch Futter und Leckerlis. Kannst Du eine schwierige Situation voraussehen (zum Beispiel Feuerwerk an Silvester), solltest Du Deinem Hund die Tropfen also schon geben, bevor er vor Angst nicht mehr fressen kann. 

Doch nicht immer können solche Momente vorausgesehen werden. Denken wir zum Beispiel an eine unangenehme Hundebegegnung in der Dein Fellfreund von einem anderen Hund gebissen wird? Auch ein Schuss im benachbarten Waldviertel oder ein plötzlicher Knall auf der Baustelle nebenan können Deinen Hund vor Angst erstarren lassen. In solche einem Fall kannst Du die Rescue Tropfen auch auf Deine Hand träufeln und Deinem Hund sanft auf die Schnauze und ins Fell reiben.

Rescue Tropfen Hund - Die richtige Dosierung gegen Angst und Stress
Rescue Tropfen Hund – Die richtige Dosierung gegen Angst und Stress

Kann man die Notfalltropfen für Hunde überdosieren?

Glücklicherweise bist Du hier immer auf der sicheren Seite, denn eine Überdosis an Bachblüten kannst Du Deinem Hund quasi nicht verabreichen. Es versteht sich von selbst, dass ein verantwortungsvoller Hundehalter seinem Hund nicht das ganze Fläschchen zum Trinken gibt, sondern die Tropfen stets gewissenhaft dosiert. Du kannst sie Deinem Hund gerne so lange verabreichen, bis er aus seinem Angstzustand wieder herauskommt. Dabei kannst Du ihm ruhig alle 10 – 20 Minuten ein paar Tropfen verabreichen.

Generell solltest Du die Gabe der Bachblüten Rescue Tropfen vorab mit einem Tierarzt oder Tierheilpraktiker besprechen. Das gibt Dir mehr Sicherheit und Dein Hund bekommt ein Präparat, welches genau auf seine Bedürfnisse zugeschnitten ist (Langzeittherapie). Auch der gesundheitliche Allgemeinzustand Deines Tieres sollte vorab von einem Tierarzt geprüft werden.

Wie schnell wirken Rescue Tropfen beim Hund? 

Unsere Hunde sind alle individuell und genauso individuell kann auch die Wirkung der Bachblüten sein. Manche Hundehalter, die ihre Hunde über längeren Zeitraum mit Bachblüten behandeln, stellen bereits nach drei Tagen eine Veränderung fest. Andere Hunde reagieren erst nach fünf, zehn oder vierzehn Tagen auf die Gabe der Tropfen. Verabreichst Du Deinem Hund eine auf ihn abgestimmte Bachblüten-Mischung über einen längeren Zeitraum und sie wirkt nicht, kann es sein, dass die Mischung doch nicht so gut zu ihm passt oder eine Blüte fehlt. Dann sollte noch einmal neu Zusammengemixt werden. 

Handelt es sich um Rescue Tropfen für akute Not- und Stresssituationen, wirken diese in der Regel direkt. Sie sind allerdings nicht für die dauerhafte Einnahme gedacht und lösen das Trauma Deines Hundes nicht im Kern.

Personalisierte Hunde-Hoodies
Werbung*

Wie oft am Tag soll ich meinem Hund Rescue Tropfen geben?

Die Notfalltropfen kannst Du Deinem Hund vor, während oder nach einer akuten Notsituation so lange geben, bis er aus dem Angstzustand wieder raus ist. Besprich diese Gabe aber zur Sicherheit mit Deinem Tierarzt und verabreiche Deinem Hund die Tropfen wenn möglich bereits VOR dem Stress (z.B. wenn er Panik vor dem Tierarzt hat oder Silvester vor der Tür steht). Kannst Du eine herausfordernde Situation kommen sehen, kannst Du Deinem Hund z.B. an Silvester morgens, mittags und abends jeweils 4 Tropfen ins Mäulchen geben.

Die Rescue Tropfen sind für den Notfall gedacht und nicht für eine dauerhafte Einnahme. Wenn Du vor hast, Deinen Hund über einen längeren Zeitraum mit Bachblüten zu therapieren, ist es ratsam sich eine Mischung zusammenstellen zu lassen, die genau zu seinem Charakter und seinen Symptomen passt. 

Achtung! – Alkohol in Bachblütentropfen

Bitte verwende für Deinen Hund nur die Rescue Tropfen, die speziell für Tiere hergestellt wurden: Rescura Pets. Es gibt auch Mischungen für Menschen, die Alkohol enthalten. Es ist überflüssig zu erwähnen, dass Alkohol für Deinen Hund ABSOLUT TABU ist! 

Notfalltropfen Hund - Natürliche Hilfe gegen Angst und Stress
Notfalltropfen Hund – Natürliche Hilfe gegen Angst und Stress

Alternativen zu Rescue Tropfen Pets

Wer seinem Hund keine Bachblüten geben möchte, kann auch auf Alternativen zurückgreifen. Zwei Tipps möchten wir Dir auf jeden Fall mit auf den Weg geben: 

Sei der Fels in der Brandung für Deinen Hund

Weißt Du was Deinem Hund überhaupt nicht hilft? Wenn Du mit ihm in Angst, Stress, Panik oder Mitleid verfällst. Im Gegenteil, es wird mit großer Wahrscheinlichkeit seine Angst verstärken. Also sei der Gegenpol für ihn! Bleibe ganz ruhig und gelassen. So vermittelst Du ihm das Gefühl, dass er keine Angst haben muss und er wird sich früher oder später an Deiner Coolness orientieren.

Auch ein Hundetrainer kann helfen!

Um das Problem an der Ursache zu beheben und nicht nur die Symptome zu behandeln, kannst Du auch einen professionellen Hundetrainer oder Hundeverhaltenstherapeuten zu Rate ziehen! Traumata und Angstzustände können auf verschiedenen Wegen behandelt und gelöst werden. Deinen Hund zu verstehen wird euch beiden helfen mit Herausforderungen besser umgehen zu können.

Kurs Hundeerziehung
Werbung*

Globuli & Rescue Creme

Globuli sind homöopathische Kügelchen mit unterschiedlichen Wirkungen und Potenzen. Auch hier kann ein Präparat speziell für die Symptome und den Charakter Deines Hundes ausgewählt werden! Dazu machst Du am Besten eine Anamnese bei einem Tier-Homöopathen. Auch hier ist die Anwendung und Dosierung einfach, da die Kügelchen direkt in die Lefzen geschoben oder mit ins Futter gegeben werden können. Dein Hund wird sie nicht einmal schmecken.

Auch Rescue Creme wird auf dem Markt immer beliebter. Zusätzlich zu den Bachblüten, die auch in den Rescue Tropfen enthalten sind, enthält die Creme „Crab Apple“. Das macht sie auch für die äußere Anwendung interessant, zum Beispiel bei Stauchungen, Prellungen, Hautirritationen oder Insektenstichen. Um Deinem Hund in akuten Angstzuständen zu helfen, sind die Tropfen aber auf jeden Fall wirksamer!

Wie lange dürfen die Tropfen eingenommen werden?

Die Rescue Tropfen für Hunde sind speziell für den Einsatz in Notfallsituationen entwickelt worden. Demnach solltest Du sie Deinem Hund nicht über einen längeren Zeitraum geben. Vor, während und nach einer Stress- oder Notsituation kannst Du sie Deinem Hund aber so lange verabreichen, bis er sich wieder beruhigt hat. Dazu tropfst Du sie alle 10 – 20 Minuten direkt in sein Maul. 

Wenn Du Deinen Hund über einen längeren Zeitraum mit Bachblüten unterstützen möchtest, lasse Dir eine Mischung für ihn zusammenstellen. Die Notfalltropfen sind nicht für eine dauerhafte Gabe geeignet.

Fazit: Rescue Tropfen für Hunde Yay or Nay?

Wir sagen Yay zu Rescue Tropfen für Hunde! Die Notfalltropfen sollten in jeder Hundeapotheke vorrätig sein, vor allem dann, wenn Du einen kleinen Angsthasen bei Dir wohnen hast.

Unvorhergesehene Schreckmomente können uns an jeder Ecke treffen. Von daher ist es gut, ein sicheres Notfallpräparat in der Tasche zu haben. Du kannst die Tropfen immer dann anwenden, wenn Dein Hund in Angst oder Panik verfällt. Wenn Du Stresssituationen wie einen Tierarztbesuch, eine Autofahrt oder die ätzende Knallerei an Silvester vorhersehen kannst, kannst Du Deinem Hund die Tropfen bereits vorab geben. Für eine dauerhafte Einnahme sind sie jedoch nicht gedacht.

Da Du die Tropfen nicht überdosieren kannst und sie Deinem Hund nicht schaden, probiere es gerne einfach aus. Vielleicht verhelfen sie auch Deinem Hund zu mehr Ruhe, Sicherheit und Gelassenheit. 

Vielen Dank für’s Lesen, wir hoffen der Artikel hat Dir gefallen und war hilfreich für Dich. Wir wünschen Dir und Deinem Hund ein entspanntes und fröhliches Leben!


Ähnliche Beiträge