Skip to main content

Hundewaage: Die richtige Tierwaage für Deinen Hund

Mit dem Hund auf die Waage steigen? Nur den Hund auf die Waage stellen? Erst mich auf die Waage stellen und dann den Hund drauf heben? Ja wie denn nun? Das Gewicht seines Hundes zu ermitteln ist ohne spezielle Hundewaage gar nicht so leicht. Wenn Dein Hundekumpel ein Rottweiler, Bernhardiner oder eine Deutsche Dogge ist, wird’s sogar verdammt schwer! Die meisten Menschen stellen sich nämlich mit ihrem Hund gemeinsam auf die Waage, wiegen dann sich selbst und ermitteln durch die Differenz das Gewicht ihres Hundes. Aber erstens findet das nicht jeder Hund toll und zweitens sind einige größere Kaliber dafür einfach zu schwer und – naja sagen wir mal – zu unhandlich. Trotzdem ist es von Zeit zu Zeit notwendig, das genaue Gewicht Deines Hundes zu kennen. Zum Beispiel zur Erstellung eines individuellen Fütterungsplans, bei Medikamentengabe oder einer anstehenden Operation. Wie, wo, wann, warum und welche Hundewaage Sinn macht, erfährst Du in diesem Artikel. Viel Spaß beim Lesen!  

Was ist eine Hundewaage?

Eine Hundewaage ähnelt im Wesentlichen einer herkömmlichen Waage für Menschen. Allerdings ist die Fläche (auf die der zu wiegende Hund gestellt werden kann) deutlich größer, damit auch vier Pfoten darauf Platz haben. So können auch große Hunde bequem gewogen werden, ohne dass sie dazu hochgehoben werden müssen. Der Hund kann unkompliziert mittels Kommando oder Leckerchen auf die Waage gelockt werden, welche unmittelbar und genau sein Gewicht anzeigt.

Eine Hundewaage hilft bei der Gewichtskontrolle
Eine Hundewaage hilft bei der Gewichtskontrolle

Für welche Hunde brauche ich eine spezielle Tierwaage?

Eine spezielle Tierwaage ist dann hilfreich, wenn Dein Hund zu groß oder zu schwer ist, als dass Du ihn für einige Zeit ruhig auf dem Arm halten kannst. Mit einem kleineren Hund ist es meist unproblematisch, sich gemeinsam auf eine normale Menschenwaage zu stellen. 

Große Hunde lassen sich auf einer richtigen Hundewaage deutlich einfacher wiegen. Auch sehr ängstliche Hunde und solche, die sich nicht gerne auf den Arm nehmen lassen, können mit einer Tierwaage besser gewogen werden.

Individuelle T-Shirts mit Hundemotiv: Vorsicht vor dem Frauchen
Werbung*

Worauf sollte ich beim Kauf einer Hundewaage achten?

Damit Du Dich für die richtige Hundewaage entscheidest, haben wir einige Kriterien zusammengestellt, auf die Du beim Kauf achten solltest:

1. Die passende Größe der Hundewaage

Eine Hundewaage sollte so groß sein, dass Dein Hund sicher mit allen vier Beinen darauf stehen oder sitzen kann. Wir empfehlen Dir, lieber eine etwas größere Waage zu kaufen als eine zu kleine. Wer weiß, vielleicht zieht bei Dir ja doch nochmal ein größerer Vierbeiner ein? Dann hast Du auf jeden Fall schonmal die passende Waage für ihn!

Trotzdem muss Dir auch bewusst sein, dass eine Tierwaage etwas mehr Platz einnimmt als eine herkömmliche Waage. Also wohin mit dem Teil? Vielleicht kannst Du sie unter einer Kommode, dem Sofa, Bett oder hinter einem Schrank verstauen, wenn Du sie gerade nicht brauchst.

2. Rutschfeste Oberfläche

Wir empfehlen Dir, eine Waage mit rutschfester Oberfläche zu kaufen. Da sich viele Hunde vor der Waage sowieso erst einmal gruseln, ist das für Deinen Hund deutlich angenehmer und sicherer. Es gibt zum Beispiel Waagen mit pfotenfreundlichem, rutschfestem und pflegeleichten PVC-Belag oder Holzwaagen mit Gummimatten. 

Waagen mit Edelstahl- oder Metall-Oberfläche (wie sie zum Beispiel für Pakete verwendet werden) sind zwar deutlich günstiger, aufgrund der Rutschgefahr für Deinen Hund aber sehr gefährlich. Hier musst Du bitte zusätzlich eine Gummimatte oder ähnliches kaufen, welche Du auf die Waage legen kannst.

3. Gut lesbares Display

Eine Hundewaage bringt Dir nichts, wenn Du das Gewicht Deines Hundes auf dem Display nicht lesen kannst. Achte darauf, dass dieses groß genug und gut lesbar ist, auch wenn Du Deinen Hund zur gleichen Zeit ruhig halten musst. Einige Tierwaagen haben ihr Display auf Augenhöhe oder separat anbei, so dass Du es gut in Deinem Sichtfeld platzieren kannst. Das ist wichtig, damit Du Dich auf Deinen Hund konzentrieren und gleichzeitig das Gewicht ablesen kannst.

Hundewaage mit gut lesbarem Display
Hundewaage mit gut lesbarem Display

4. Maximalgewicht der Hundewaage beachten

Gerade wenn Du auf der Suche nach einer Hundewaage bist, WEIL Dein Hund sehr groß ist, solltest Du auf die Angabe des Maximalgewichtes achten. Nicht alle Waagen halten einen Kaukasischen Owtscharka oder einen Englischen Mastiff aus!

5. Ein genaues Maß ist wichtig

Achte darauf, dass Deine Tierwaage maximal in 50-Gramm-Schritten misst. Du möchtest ja ein genaues Gewicht und auch einen genauen Gewichtsverlust oder eine -zunahme erkennen können.

Hundewaage
Hundewaage beim Tierarzt

Welche Hundewaagen gibt es?

Unter den Hundewaagen gibt es je nach Eignung und Gebrauch einige Unterschiede. Drei davon möchten wir Dir hier vorstellen:

WaagentypEigenschaftenGeeignet für…
Bodenwaage/ PlattformwaageDein Hund kann einfach auf die Wiegefläche geführt werden, niedriger Einstieg, in verschiedenen Größen, Farben und Preisklassen erhältlichAlle Hunde
WelpenwaageWaage mit Wiegeschale, Hund kann nicht heraus fallen und hält in der Schale besser still, kann einfacher verstaut werden als sperrige Bodenwaage (hier kann auch eine Babywaage zum Einsatz kommen)Nur für Welpen und sehr kleine Hunde geeignet
Große TierwaageGrößere Wiegefläche als Standard-Tierwagen, höheres Maximalgewicht zugelassenFür sehr große und schwere Hunde hergestellt, aber auch kleinere Hunde können darauf gewogen werden

Unsere Empfehlungen für große Hunde

Für große Hunde empfehlen wir folgende Hundewaagen:

Steinberg System Tierwaage bis 150 kg / 50 g Antirutschmatte

349,00 €

Zuletzt aktualisiert am: 24. Mai 2022 08:56
Details ansehen*
ADE Digitale Tierwaage Hundewaage für Hunde bis 100 kg

129,95 €

Zuletzt aktualisiert am: 24. Mai 2022 08:56
Details ansehen*
Große Präzisions-Dgit-Tierwaage für große Hunde bis 100kg

178,00 €

Zuletzt aktualisiert am: 24. Mai 2022 08:56
Details ansehen*
Wage für Haustiere bis 102kg

140,00 €

Zuletzt aktualisiert am: 24. Mai 2022 08:56
Details ansehen*

Unsere Empfehlungen für kleine Hunde

Für kleine Hunde und Welpen empfehlen wir folgende Hundewaagen:

MyWeigh Tierwaage für Welpen und Kleintiere bis 25kg

64,90 €

Zuletzt aktualisiert am: 24. Mai 2022 08:56
Details ansehen*
Digitale Waage für Welpen und Kätzchen bis 15kg

35,00 €

Zuletzt aktualisiert am: 24. Mai 2022 08:56
Details ansehen*
GRUNDIG Babywaage bis 20Kg

46,90 €

Zuletzt aktualisiert am: 24. Mai 2022 08:56
Details ansehen*

Wo kann ich meinen Hund wiegen lassen?

Wenn Du selbst keine Hundewaage Zuhause hast und Dir auch keine eigene Waage für Deinen Hund zulegen möchtest, gibt es dennoch einige Möglichkeiten, wo Du Deinen Hund regelmäßig wiegen (lassen) kannst. Zum Beispiel:

  • Im Futterhaus
  • Beim Tierarzt
  • In der Tierklinik
  • Ggf. bei der Hundephysio
  • Ggf. in der Hundeschule

Wie kann ich meinen Hund ans Wiegen gewöhnen?

Schöne Frage! Schön, dass Du das Wiegen für Deinen Hund angenehm gestalten möchtest und das ganze nicht zu einer Nervenprobe für euch beide machst.

Aber wie nun?

Ganz einfach: Nachdem Du die Waage eingeschaltet hast, führst Du Deinen Hund mittels Leine und Halsband langsam auf die Waage. Wenn Dein Hund gut hört und ein mutiges Naturell besitzt, benötigst Du vielleicht auch gar keine Leine. Sobald Dein Hund für einen Moment auf der Waage still hält, kannst Du sein Gewicht ablesen. 

Klingt einfach? Ist es auch! 

Aber natürlich gibt es auch Hunde, die das komische Gerät einfach furchtbar finden und wie wild darauf herum zappeln. Es ist also wichtig, das ganze entspannt anzugehen. Nicht zwischen Tür und Angel und mal eben schnell sondern mit Ruhe, Geduld und Einfühlungsvermögen. Was fast jedem Hund dabei hilft sind – wer hätte es gedacht – LECKERLIIIIS! Locke Deinen Hund einfach mit seinem Lieblings-Leckerchen auf die Waage und gib es ihm sobald er einen kurzen Moment still hält. Auch eine Tube mit Hunde-Leberwurst bietet sich hier hervorragend an!

Aber Achtung! Wenn Du eine Hundewaage gekauft hast, weil Dein Hund Übergewicht hat, solltest Du das Wiege-Training mit Leckerli ein wenig einschränken. Das wäre ja sonst kontraproduktiv! Und weißt Du was: Durch manche Dinge müssen auch unsere Hunde einfach mal durch! Es passiert ihnen ja nichts auf der Waage und nach ein paar Wiederholungen wird Dein Hund das mit Sicherheit verstehen (auch ohne jedes Mal ein Leckerli zu bekommen).

Rezeptbuch Hundekekse aus der Backmatte
Werbung*

Warum ist die Gewichtskontrolle wichtig?

Die Gewichtskontrolle beim Hund ist vor allem dann wichtig, wenn er über- oder untergewichtig ist. Bei Welpen und Senioren schwankt das Gewicht häufiger und bedarf ebenfalls genauerer Kontrolle. Aber vor allem dann, wenn Dein Hund nicht gesund ist und Medikamente benötigt, musst Du sein genaues Gewicht kennen, damit Du ihm seine Medikamente in der richtigen Menge geben kannst.

Folgen von Übergewicht / Übergewicht beim Hund erkennen

Mhhhh Suchspiele auf der Gassi-Runde, Leckerli-Regen im Garten, hier noch was vom Tisch, da kommt noch die Oma vorbei, zwischendurch ein mit Leckerli bestücktes Intelligenzspiel, am Abend das Betthupferl nicht vergessen und natürlich gibt’s dazu auch noch drei volle Mahlzeiten? So oder so ähnlich “dürfen” viele Hunde ihr Leben genießen. Das Problem daran ist allerdings, dass es für ihre Gesundheit alles andere als förderlich ist. Leider sieht man trotzdem immer mehr Hunde, die deutlich zu viel Speck auf den Rippen haben.

Übergewicht kann bei Hunden genau wie bei uns Menschen eine ganze Reihe an Krankheiten, wie zum Beispiel Diabetes, begünstigen. Ist der Hund zu fett, werden auch Knochen und Gelenke stark beansprucht und das Herz-Kreislauf-System dreht völlig am Rad. Dein Hund leidet unter Übergewicht, das kannst Du uns ruhig glauben! Deshalb ist es enorm wichtig, dass ein übergewichtiger Hund auf Diät gesetzt und sein Gewicht regelmäßig kontrolliert wird.

So erkennst Du, ob Dein Hund Übergewicht hat

  • Rippen und Rückenwirbel sind schwer oder gar nicht zu ertasten
  • Fettschicht auf Brustkorb, Rückgrat und Schwanzansatz fühlbar
  • Dein Hund hat Schwierigkeiten beim Aufstehen und Springen
  • Die Bewegungsfreude Deines Hundes nimmt ab
  • Er kommt schneller ins Hecheln als normal
  • Seine Taille ist kaum oder gar nicht erkennbar

Sollten diese Faktoren bei Deinem Hund zutreffen, solltest Du unbedingt über eine Diät nachdenken!

Waage für Hunde
Waage für Hunde

Reinigung der Hundewaage

Vor allem im veterinärmedizinischen Bereich ist es wichtig, dass eine Hundewaage gut und einfach zu reinigen ist. Deshalb wird hier häufig auf Edelstahl- oder Metallwaagen gesetzt. Für den privaten Gebrauch empfehlen wir Dir allerdings eine Waage mit rutschfester Oberfläche. Auch diese kannst Du gut reinigen und desinfizieren. Das ist wichtig, vor allem wenn Du einen ängstlichen Hund hast, denn da geht vor lauter Aufregung schon mal das ein oder andere Tröpfchen auf der Waage verloren.

Kurs Hundeerziehung
Werbung*

Fazit: Hundewaage – Top oder Flop?

Eine Hundewaage gehört nicht zur Grundausstattung, wenn Du Dir einen Hund anschaffst. Das heißt, es ist nicht zwingend notwendig, dass Du eine Tierwaage Zuhause hast. Empfehlenswert ist sie allerdings, wenn: 

  • Dein Hund zu groß oder zu schwer ist, als dass Du ihn zum Wiegen auf den Arm nehmen kannst
  • Dein Hund generell nicht gerne auf den Arm genommen wird
  • Du mehrere Hunde hast und sie gerne unkompliziert Zuhause wiegen können möchtest
  • Du einen Hund hast, bei dem das Gewicht sehr häufig kontrolliert werden muss

Wenn Du keine Tierwaage Zuhause hast, kannst Du Deinen Hund auch im Futterhaus, beim Tierarzt, in der Tierklinik, bei der Hundephysio oder ggf. in der Hundeschule wiegen. Vor allem dann, wenn Dein Hund Über- oder Untergewicht hat, spezielles Futter oder Medikamente benötigt, ist es wichtig, sein Gewicht regelmäßig zu überprüfen.

Wenn Du Dich für eine Hundewaage entscheidest, achte auf Funktionalität, eine rutschfeste, pfotenfreundliche und leicht zu reinigende Oberfläche, ein gut lesbares Display, das zulässige Maximalgewicht und die passende Größe für Deinen Hund. 

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Aussuchen und fröhliches Wiegen!


Ähnliche Beiträge