Skip to main content

Leckerlibeutel und Gassitaschen für Hundebesitzer

Man sieht sie immer wieder: Kleine, große, bunte, schwarze, weiße, neue, alte und außergewöhnliche Hunde und ihre Besitzer. Wen wundert es also, dass es für jeden Einzelnen auch die passenden Hunde-Accessoires gibt? Den heutigen Artikel wollen wir Leckerlibeuteln und Gassitaschen für Hundebesitzer widmen. Warum auch nicht? Die Dinger sind super praktisch, multifunktional, hundeherzerwärmend und einige sogar noch hübsch anzusehen! Du fragst Dich, was genau eine Gassitasche ist und was Du auf Deinen bisherigen Spaziergängen ohne eine solche nicht dabei hattest? Gleich bist du schlauer! Außerdem geben wir Dir noch ein paar Tipps, womit Du Deine neue Gassi-Begleitung befüllen kannst. Eines verraten wir schon mal: Wenn Du Deinen Hund fragst, sind Leckerlibeutel und Gassitaschen ein absolutes Must-have für jeden Hundebesitzer!

Leckerlibeutel und Gassitaschen für Hundebesitzer
Gassitaschen für Hundebesitzer

Was sind Gassitaschen?

Die Definition einer Gassitasche könnte in etwa wie folgt lauten: 

Gassitaschen erlauben Hundebesitzern, ihren Vierbeinern unterwegs allerlei Abwechslung zu bieten. Sie sind praktischer Stauraum zum Tragen, Umhängen oder Anschnallen. Befüllt werden Gassitaschen meistens mit Leckerchen, Futterbeuteln, Pups-Tüten, dem Lieblingsspielzeug und menschlichen Utensilien wie Handy, Geldbeutel, Schlüsselbund, Brille oder vielleicht sogar einem Buch?

Du siehst also schon, Gassitaschen sind vielseitig einsetzbar. Es gibt sie in unterschiedlichen Größen, damit alles hineinpasst, was – hauptsächlich Frau – nunmal zum Gassi gehen “braucht”. 

Welche Arten von Gassitaschen gibt es?

In dieser kleinen Übersicht findest Du vier verschiedene Varianten von Gassitaschen inklusive Vor- und Nachteilen.

VarianteVorteileNachteile
UmhängetascheIn vielen Größen und Varianten erhältlich, bequem zu tragen, kann auch anderweitig verwendet werden z.B. zum EinkaufenUnhandlicher und sperriger als kleine Bauchtasche; teilweise muss man wühlen um zu finden, was man sucht
BauchtascheKlein und handlich, meistens günstiger als große GassitaschenGewöhnungsbedürftiger Look
RucksackGerade für lange Spaziergänge und Wanderungen super geeignet, stabiler HaltMuss immer abgenommen werden, um etwas heraus zu nehmen
SelbstgemachtHier hast du die meisten Möglichkeiten und kannst dir eine Tasche ganz nach deinen Vorstellungen zaubernGrößerer Aufwand als eine Gassitasche zum Umhängen von der Stange

Worauf sollte ich beim Kauf einer Gassitasche achten?

Beim Kauf einer Gassitasche gibt es eigentlich nicht viel zu beachten. Du darfst Deine Gassitasche einfach ganz nach Deinem Geschmack auswählen. 

Natürlich lassen sich auch normale Handtaschen und Rucksäcke zu einer Gassitasche umfunktionieren. Vielleicht findest Du ja noch eine Tasche in Deinem Bestand, die Du dafür verwenden kannst. Ansonsten sind wir auf jeden Fall Freunde von pflegeleichtem Material und einer wasserabweisenden Oberfläche.

Wir empfehlen folgende Gassitaschen:

Weitere Taschen findest Du hier: Gassitaschen zum Umhängen.

Oder vielleicht hast Du auch selbst ein Händchen fürs Nähen und Lust, Dir eine Gassitasche nach Deinen Vorstellungen zu kreieren?

Was sind Leckerlibeutel?

Auch Leckerlibeutel gibt es zum Umhängen, als Bauchtasche oder zum Anhängen an den Gürtel. 

Sie sind quasi der kleine Bruder der Gassitasche. Wer sich ohnehin schon gefragt hat, ob’s nicht auch die Hosentaschen tun, der wird vielleicht an einem Leckerlibeutel eher Gefallen finden als an einer Umhängetasche. Nicht jeder braucht noch ein Buch, einen Lippenstift und eine ganze Packung Pups-Tüten, um mit Waldi um die Häuser zu ziehen. Die teilweise ganz schön geruchsintensiven Leckerlis nicht in der Hosentasche aufbewahren zu müssen, freut dann aber doch wieder den ein oder anderen Hundemenschen. 

Kurz und gut: Leckerlibeutel sind kleine Aufbewahrungstaschen, die ausschließlich zur Aufbewahrung von Leckerchen gedacht sind (was nicht heißt, dass Du auf einer Bahnfahrt nicht Deine Gummibärchen daraus snacken kannst – Jeder wie er mag!). Gerade im Hundetraining erweisen sich Leckerlibeutel als hilfreich, da man nicht erst in den Weiten einer Gassitasche nach einem Leckerli suchen muss.

Wir empfehlen folgende Leckerlibeutel:

AMZNOVA Futterbeutel für Hunde – Leckerlitasche mit Gürtelclip

12,99 €

Zuletzt aktualisiert am: 25. September 2022 11:04
Details ansehen*
HUND IST KÖNIG® Premium Leckerlibeutel für Hunde

20,95 €

Zuletzt aktualisiert am: 25. September 2022 11:04
Details ansehen*

Worauf sollte ich bei der Auswahl eines Leckerlibeutels achten?

Auch hier darf natürlich wieder Dein Geschmack entscheiden. Gerade wenn es um Form, Farbe und Befestigungsmöglichkeit geht, steht Dir eine große Auswahl an Leckerlibeuteln bereit. 

Es gibt zum Beispiel Leckerlibeutel mit Zugband, Klettverschluss oder Magnetverschluss. Was Dir davon am besten gefällt, entscheidest Du. Befestigen kannst Du das kleine Beutelchen ganz einfach an Deinem Gürtel. Es gibt auch Leckerlibeutel, die schon eher in Richtung Bauchtasche gehen und einen eigenen Gurt mitbringen. Bei diesen, aber auch bei anderen Varianten, gibt es auch noch Zusatztaschen für z.B. Kotbeutel.

Welche Leckerlis sind gut fürs Hundetraining / für den Leckerlibeutel? 

Leckerlis fürs Hundetraining bzw. für den Leckerlibeutel sollten nicht zu hart, nicht zu groß und nicht zu fettig sein. Warum?

  1. Nicht zu hart, damit Dein Hund nicht ewig auf dem Leckerli herumkaut, sondern ihr gleich nach der Belohnung mit dem Training weitermachen könnt.
  2. Nicht zu groß, weil die Leckerlis im Training als schneller Happen gedacht sind und nicht, um sich damit erst einmal genüsslich ins Gras zu legen.
  3. Nicht zu fettig ist aus zweierlei Hinsicht vorteilhaft. Erstens hast Du dann nicht immer die schmierigsten Finger auf dem Trainingsplatz und zweitens landet auch nicht so viel Fett in Deinem Hund- Stichwort Übergewicht!

Viele Leckerli-Hersteller betiteln geeignete Leckerlis als Trainings-Happen oder Trainings-Snacks. Maulgerechte, kleine Happen kannst Du aber auch ganz easy selbst herstellen! Entweder brichst Du größere Leckerlis wie z.B. Rinder- oder Pferdelunge in kleinere Stücke und verwendest diese, oder Du backst Hundekekse selbst! Dazu empfehlen wir Dir eine Backmatte für Hundeleckerlis. So kannst Du mit einem unkomplizierten Grundteig bis zu 400 Leckerlis in einer Backmatte gleichzeitig herstellen! Das hat viele Vorteile, wie zum Beispiel, dass Du ganz genau weißt, was in den Leckerlis enthalten ist und verwenden kannst, was Dein Fiffi gerne frisst. Möchtest Du mehr darüber erfahren? Dann empfehlen wir Dir dieses Rezeptbuch:

Rezeptbuch Hundekekse aus der Backmatte
Werbung*

Alternativ zum Leckerlibeutel kannst du auch Futter aus der Tube als Belohnung beim Hundetraining nutzen. Es gibt speziell für Hunde hergestellte Leberwurst, Geflügel- oder Fischpaste. Auf diese besondere Leckerei fahren natürlich die meisten Hunde voll ab. Du solltest die Pasten trotzdem immer sparsam verwenden, da sie viele Kalorien haben. Außerdem kannst Du auch hier wieder selbst ans Werk gehen und eine Tube mit hausgemachtem Hunde-Schleck aus heimeliger Eigenproduktion herstellen. So kann zum Beispiel ein Teil der täglichen (BARF-)Mahlzeit beim Training aus der Tube gelutscht werden.

Tipp: Auch Hunde-Smoothies lassen sich wunderbar als Trainingssnack in Tuben verwenden.

Was sind Futterbeutel?

Futterbeutel sind nicht dasselbe wie Leckerlibeutel! Wir erklären Dir den Unterschied:

Futterbeutel kannst Du Dir nicht umhängen. Du könntest sie aber in Deine Gassitasche tun – Ha! Sie sind als Wurf-und-Bring-Objekte gedacht. Das heißt, Du kannst Deinem Hund mit einem Futterbeutel das Apportieren beibringen und hast damit eine tolle gemeinsame Beschäftigung für Dich und Deinen Hund gefunden.

Futterbeutel kommen meistens dann zum Einsatz, wenn der Hund noch keine Erfahrungen im Apportieren hat. Zu Beginn ist es hilfreich, wenn der Futterbeutel als Dummy dient. Das Ziel ist, später auf einen richtigen Trainings-Dummy ohne Leckerlis umzusteigen. Den Futterbeutel kannst Du mit Leckerlis befüllen, um Deinem Hund das Suchen und Bringen schmackhaft zu machen.

Futterbeutel eignen sich fürs Dummytraining
Futterbeutel eignen sich fürs Dummytraining

Futterbeutel sehen aus wie die kleinen Federmappen oder auch Schlampermäppchen, die wir aus unserer Schulzeit kennen. Ein Etui mit einem Reißverschluss oder Klettverschluss. An einer Seite befindet sich beim Futterbeutel meistens eine kleine Schlaufe zum Festhalten, welche auch als Wurfhilfe dient. Der Futterbeutel sollte so groß sein, dass Dein Hund ihn gut im Maul tragen kann. Da er das tut, achte beim Kauf unbedingt auf robuste Materialien, die für Deinen Hund nicht schädlich sind sowie eine sichere Verarbeitung (damit keine Kleinteile verschluckt werden können)! 

Wir empfehlen folgende Futterbeutel:

Kurzer Exkurs ins Dummytraining

Die gemeinsame Interaktion beim Dummytraining (auch mit Hilfe des Futterbeutels), stärkt die Bindung zwischen Dir und Deinem Hund. Er lernt, Dinge zu suchen und zu Dir zurückzubringen, weil es dann eine tolle Belohnung gibt. Du trainierst so gleichzeitig den Rückruf und den Gehorsam Deines Hundes. Das ist vor allem bei Hunden mit Jagdtrieb, aber auch bei unsicheren Hundepersönlichkeiten eine hervorragende Trainingsmethode. Die vielen Erfolgsmomente stärken das Selbstbewusstsein Deines Hundes. Er lernt, dass es cool ist, mit Dir die Welt zu erkunden und dass es sich lohnt, an Deiner Seite zu bleiben. Abwechslungsreiche Spaziergänge sorgen dafür, dass Dein Hund ausgeglichen und glücklich ist. Geeignet ist das Dummytraining für Jedermann, Frau und jeden (futtermotivierten oder von Natur aus apportierbereiten) Hund. Probiere einfach aus, ob Dein Hund Gefallen an dem neuen Spielchen hat.

Kurs Hundeerziehung
Werbung*

Fazit: Sind Futter-, Leckerlibeutel und Gassitaschen sinnvoll?

Wir sagen Ja zu Gassitaschen, Futter- und Leckerlibeuteln! Natürlich ist es Geschmackssache und nicht jeder hat Lust, immer eine Gassitasche oder einen Leckerlibeutel auf seinen Hunderunden dabei zu haben. Für einige Hundehalter ist es auch schlichtweg nicht nötig. Diejenigen, die Lust auf den Einstieg ins Dummytraining mittels Futterbeutel haben, können aber auch an einer Gassitasche durchaus Gefallen finden. Auch wenn Du mit Deinem Hund gerne auf längeren Touren unterwegs bist, ist ein Gassirucksack oder eine Gassitasche mit viel Platz sehr nützlich. Du hast viele Auswahlmöglichkeiten und kannst Dir eine Gassitasche oder einen Leckerlibeutel ganz nach Deinem Geschmack aussuchen. Befüllen darfst Du diese dann ganz nach dem Geschmack Deines Hundes. 

Vielleicht warst Du gerade auf der Suche nach Inspiration, um eure gemeinsamen Spaziergänge spannender zu gestalten? 

Dann versuch’s doch mal mit einem Futterbeutel oder steck das Lieblingsspielzeug Deines Vierbeiners in die Gassitasche. Er wird Augen machen, wenn er es im Wald plötzlich im Gebüsch entdeckt!


Ähnliche Beiträge