Skip to main content

Kinesio Tape Hund – Alles über Kinesiotaping für Hunde

Nicht nur Menschen sieht man immer öfter mit bunten Pflasterstreifen herumlaufen. Auch bei Hunden wird Kinesio Tape immer öfter eingesetzt. Wie Kinesiotaping für Hunde funktioniert, für welche Probleme und Beschwerden es eingesetzt werden kann und wie Du Kinesiologisches Taping bei Hunden ganz einfach lernen kannst, erfährst Du in diesem Beitrag.

Was ist Kinesiotaping für Hunde?

Kinesiotaping (auch flexibles Taping genannt) wurde vom japanischen Chiropraktiker Kenzo Kase entwickelt. Dieser fand heraus, dass man bei Menschen, über das Kleben von Tapes an bestimmten Stellen am Körper, Schmerzen am Bewegungsapparat lindern und die körpereigenen Selbstheilungskräfte aktivieren kann.

Kinesio Tape am Hund

Kinesiotaping wird in der Physiotherapie beim Menschen sehr erfolgreich eingesetzt. Auch viele Hochleistungssportler schwören auf Taping. Kein Wunder also, dass diese Behandlungsmethode auch auf Tiere übertragen und mit Erfolg bei Hunden (und Pferden) eingesetzt wird.

Was ist Kinesio Tape für Hunde?

Ein Kinesiologisches Tape für Hunde (oft auch Kinesio Tape, Physio Tape, Sport Tape, Muskel Tape  oder medizinisches Tape genannt) ist eine Art hochelastischer Pflasterstreifen aus Stoff, das auf dem Fell des Hundes fixiert wird.

Kinesio Tape Hund

Hauptaufgabe des Kinesio Tapes soll sein, die Selbstheilungskräfte des Hundekörpers zu aktivieren und zu unterstützen.

Dadurch, dass die Haut/Fell mit dem Tape fixiert ist, wird bei Bewegungen die Haut gegen das darunterliegende Gewebe verschoben. Dieser Reiz soll Schmerzen reduzieren und die Durchblutung verbessern.

Zusätzlich soll es bei Verletzungen oder Entzündungen von Muskeln, Bändern und Gelenken Deines Hundes als Stabilisierung dienen, ohne die Beweglichkeit des Vierbeiners einzuschränken.

Keiner der oben genannten Wirkmechanismen wurde bisher wissenschaftlich bewiesen. Die vielen Behandlungserfolge auch bei Menschen, sprechen allerdings für eine Wirksamkeit des Kinesiotapings auch bei Hunden.

Wann wird Kinesio Tape bei Hunden eingesetzt?

Kinesiotaping am HundKinesiotaping bei Hunden kann (oft ergänzend zu anderen physiotherapeutischen Maßnahmen) eingesetzt werden zur Förderung der körperlichen Eigenwahrnehmung Deines Hundes, um Schmerzen oder Druck zu lindern und Muskeln und Faszien zu lockern.

Es kommt bei Hunden vor allem bei Verletzungen und Erkrankungen des Bewegungsapparats (Wirbelsäulenprobleme, Arthrosen, Spondylosen, Luxationen, Distorsionen) und zur Unterstützung der Regeneration nach Operationen (beispielsweise am Hüftgelenk, Knie, Bandscheiben) und zur Narbenbehandlung zum Einsatz.

Im Hundesport wird Kinesio Tape bei Sporthunden zur Leistungserhaltung, Leistungssteigerung und Reduktion der Verletzungsgefahr eingesetzt.

Ist Kinesiotaping für alle Hunde geeignet?

Beim Kinesio Taping bei Hunden kommt es vor allem auf die Haftung des Tapes am Hund an. Bei Menschen haftet es auf der Haut in der Regel problemlos. Ob das Kinesio Tape bei Deinem Hund gut haftet, kommt auf das Fell Deines Hundes an.

Bei Hunden mit kurzem Fell haftet das Tape in der Regel problemlos. Bei Hunderassen mit längerem Fell kann es schwieriger werden. Notfalls kann das Fell aber gekürzt und das Tape mit Hilfe von Sprühkleber befestigt werden.

Gibt es Risiken beim Kinesiotaping bei Hunden?

Die Wirkung beim Kinesiologischen Taping beruht auf dem richtigen Gebrauch des Tapes. Wird das Tape falsch aufgebracht kann es also nicht richtig wirken.

Eine unsachgemäße Anbringung des Tapes kann Deinem Hund allerdings auch schaden. Es kann zu Schwellungen, Bewegungseinschränkungen, Durchblutungsstörungen etc. kommen. Daher ist ein fachgerechtes Anbringen des Tapes beim Hund sehr wichtig.

Auf offene Wunden, Infektionen oder gereizte Haut darf das Tape natürlich nicht aufgebracht werden.

Wo kann ich meinen Hund tapen lassen?

Die Anwendung von Kinesio Tapes beim Hund verbreitet sich immer mehr. Trotzdem ist es nicht immer einfach jemanden zu finden, der Deinen Hund fachgerecht tapen kann. Mittlerweile arbeiten einige Tierärzte und Hundephysiotherapeuten mit Kinesio Tapes. Am einfachsten suchst Du im Internet nach nahegelegenen Hundephysiotherapeuten oder Tierärzten, die diese Behandlungsmethode anbieten.

Kann ich Kinesiologisches Taping beim Hund selber machen?

Wie bereits oben erwähnt, birgt Kinesiotaping beim Hund auch Risiken. Daher sollten die Tape nur von geschulten Personen angebracht werden. Du kannst Taping für Hunde aber ganz einfach selber lernen.

Hierfür empfehlen wir Dir den Online Kurs von Tierärztin Dr. Sabine Mai*. In diesem Kurs lernst Du von einer erfahrenen Tierärztin mit Hilfe von hochwertigen und informativen Videos Schritt für Schritt alles was Du über Hunde-Kinesiotaping wissen musst.

Online Kurs Kinesiotaping für Hunde von Tierärztin Dr. Sabine Mai
Online Kurs Kinesiotaping für Hunde von Tierärztin Dr. Sabine Mai
Werbung*

 

Kinesiotaping beim Hund: Buch-Empfehlungen

Falls Du mehr zu Kinesiologischem Taping beim Hund erfahren möchtest, empfehlen wir Dir folgende Bücher:

Kinesiologisches Taping für Hunde

26,00 €

Zuletzt aktualisiert am: 21. Oktober 2020 08:25
Details ansehen*

 

Gefällt Dir unser Beitrag? Dann teile ihn doch mit Deinen Freunden:


Ähnliche Beiträge